Einige Umgebungstipps für das OstseeResort Olpenitz, Kappeln und die Schlei


Marina Olpenitz:

Der Yachthafen im südlichen Bereich wurde an einen neuen Betreiber verkauft, dieser will  in 2017/ 18 den Hafen ausbauen. Ebenfalls soll zukünftig  der Hafen im Nordbereich ausgebaut werden (Fotos/ derzeitiger Stand).

 

F(r)isch vom Kutter:

Demnächst wird Fischer Peter Jöhnk von seinem Kutter SM 3 POLLUX fangfrischen Fisch in Olpenitz anbieten. Er fischt direkt vor der "Haustür", auf der Ostsee nach Dorsch und Butt. Auf der Mole im Port Olpenitz wird er den fangfrischen Fisch direkt vom Kutter anlanden. Fisch vom Kutter, ein dynamisches Informationsangebot für Einheimische, Gäste und auch Gastronomen, die frisch und gesund kochen wollen.

 Kommen Sie mit auf Fangfahrt und zum Fischkauf. Klicken Sie hier, um ein Video an zu schauen.

 
 

Strand:

Der Weidefelder Strand ganz in der Nähe gehört zu den Lieblingsstränden der Urlaubsgäste in Kappeln und Olpenitz, aber ebenso der Einheimischen. Er befindet sich etwa 3 km vom OstseeResort Olpenitz und 6 km von Kappeln entfernt und ist in drei Abschnitte eingeteilt: Einen "normalen" Strand, einen FKK-Strand und einen Hundestrand. An allen drei Stränden gibt es keine Kurtaxe, es fallen lediglich die Parkgebühren an, sofern man mit dem Auto anreist. Der gesamte Strand wird in der Hauptsaison von der DLRG bewacht und bietet eine hohe Badewasserqualität! Auch befindet sich dort das bekannte Restaurant LOBSTER.

Aber auch in der Vor- und Nachsaison hat dieser Strandabschnitt seinen Reiz: Der dann
leere Strand lädt zu langen Strandspaziergängen bis nach Damp ein.



Angeln:

Für Angelfreunde ist die Schlei bzw. die Ostsee ein wahres Paradies. Wenn im Frühjahr die Heringe zum Laichen in die Schlei wandern, schlagen Anglerherzen höher. Brandungsangeln ist, ebenso wie die Hochseeangelfahrten von Kappeln und Maasholm aus, sehr beliebt.
 

Entdeckerbad Damp:

Ende 2013 wurde das neue "Entdeckerbad" eröffnet, Infos siehe hier .

 

Dampfeisenbahn:

Die historische Angelner Dampfeisenbahn wird von den "Freunden des Schienenverkehrs Flensburg" gepflegt und instandgehalten. Die zwei Museumszüge mit skandinavischen Dampflocks, Reise-Pack und Kühlwagen fahren in der Saison (Mai-September) die alte Strecke von Kappeln nach Süderbrarup, ca. 15 km weit durch das schöne Kappelner Umland, u. a. vorbei an Arnis, der kleinsten Stadt Deutschlands und auch dem romantischen Ort Sieseby. Besonders zur Rapsblüte ist dies für Groß und Klein ein unvergeßliches und wunderschönes Erlebnis (www.angelner-dampfeisenbahn.de). Es besteht auch die Möglichkeit zu einer kombinierten Erlebnisrundreise mit Dampfeisenbahn und Raddampfer - hierbei können Sie dann ebenfalls die gastronomischen Angebote im historischen Speisewagen der Dampfeisenbahn oder im Bordrestaurant des Raddampfers nutzen ...
 

Historischer Museumshafen:

Im Kappelner Museumshafen kann man sich kleine und große Segelschiffe der Jahrhundertwende anschauen oder auch als Ausflugsschiff mieten.

Kanu- und Bootsverleih:

Nicht nur kleine, auch große Seeleute können am Hafen auf der Schlei umherschippern und einen schönen Ausflug genießen. Verleih von Kanus, Ruderbooten und etc. direkt am Hafen.

Schiffsausflüge:

Ausflugsschiffe und u.a. ein Schaufelraddampfer befahren die Schlei mit ihren wunderschönen Küstengebieten von Schleimünde aus, über 40km weit, die Schlei entlang bis nach Schleswig (www.schleiraddampfer.de). Es besteht auch die Möglichkeit zu einer kombinierten Erlebnisrundreise mit Dampfeisenbahn und Raddampfer - hierbei können Sie dann ebenfalls die gastronomischen Angebote im historischen Speisewagen der Dampfeisenbahn oder im Bordrestaurant des Raddampfers nutzen ...

Wandern/ Radwandern/ Inlineskaten:

Das Wandern auf einem hervorragend ausgebauten Fahrradwegnetz rund um Kappeln und Umgebung durch die Knicklandschaft, entlang blühender Rapsfelder und saftiger Wiesen, wird für Sie ebenso zum Erlebnis, wie die Vogel- und Naturschutzgebiete. Steilküstenwanderungen von Schönhagen bis Damp direkt entlang der Ostsee, mit Ausblick auf die vorbeifahrenden Segelschiffe und aufs Meer.

Fahrradverleih:

Zwischen 100 verschiedenen Rädern auswählen können Sie z. B. bei der Firma Schmidt in der Altstadt von Kappeln, u. a. auch E-Bikes: www.schmidt-kappeln.de

 

Wikingermuseum Haithabu:

Wohl kaum ein Ort in Europa präsentiert die Wikingerkultur so modern und vielseitig wie das Wikingermuseum Haithabu vor den Toren Schleswigs: Das Museum versetzt sich in die Besucherinnen und Besucher und läßt diese die Vergangenheit hautnah erleben. Noch näher erlebt man die Wikingerwelt im eigentlichen Dorf, wo man den Menschen bei der Arbeit zusehen oder die verschiedenen Häuser erforschen kann. Haithabu wird regelmäßig auch von der Kulturstadt Schleswig am gegenüberliegenden Schleiufer aus per Schiff verbunden.


Maasholm:

Der kleine Ferienort Maasholm mit dem stets gut frequentierten Hafen nördlich von Olpenitz, den man auch vom OstseeResort sehen kann, ist ebenfalls einen Ausflug wert - entweder per Schiff (von Kappeln aus), oder besser per Auto. Der idyllische kleine Ortskern und das Hafengebiet sind sehr hübsch (siehe Fotogalerie).
 

Flensburg:

Flensburg, die drittgrößte Stadt Schleswig-Holsteins und ca. 50 km entfernt, hat eine schöne Innenstadt/ Fußgängerzone mit vielen idyllischen Plätzen und kleinen Hinterhöfen (siehe Fotogalerie).

 


 

.


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!