Wie geht es weiter im OstseeResortOlpenitz?

Nachdem das Projekt des ursprünglichen Entwicklers in 2011 vorübergehend ins Stocken geraten war, wurden im Jahr 2012 die Bauarbeiten wieder aufgenommen und die ersten der mittlerweile insgesamt 6 "Weißen Strandvillen" durch die Firma HELMA direkt am Strand errichtet. Ende 2013 erwarb HELM A dann das fast komplette restliche Areal, welches sukzessive weiter bebaut wird, wie die schnelle Entstehung der 9 "Hafenhäuser am Kaianleger" in 2014 gezeigt hat... Und auch die ersten der geplanten ca. 100  "Kapitänshäuser" im Südbereich stehen bereits. Gleichzeitig wurden in 2015 die "Schleivillen" am westlichen Ufer, die "Pegasus-Villen" und die "Schwimmenden Häuser"/ Floating Homes direkt im Hafenbecken in Angriff genommen, in 2016 folgen die "Albatros-Villen" im Nordbereich/ an der Schlei sowie die ersten im Ferienpark im Südbereich. Bis 2022 jedenfalls wird das gesamte OstseeResort Olpenitz inclusive Yachthäfen, Promenade, Geschäften etc. fertiggestellt sein (siehe auch DERZEITIGE PROJEKTE)!

Hafen im OstseeResort Olpenitz/ Kappeln

Viele weitere private Grundstücke "Auf der Ostsee", also im Strandverlauf im Nordbereich bzw. in Richtung Ostsee, sind im Bau bzw. in 2017 schon weitestgehend fertiggestellt ...

Im Frühjahr 2018 wird auf insgesamt 950 qm ein großer EDEKA-Lebensmittelmarkt (800 qm) samt Backshop und Gastrobereich im Vorkassenbereich (150 qm) eröffnet.
Angedacht ist zudem ein Infoturm im Eingangsbereich mit Blick über das Gelände, die Südmole als "Seebrücke" zum Flanieren, Gastronomie, Nahversorgungsmöglichkeiten, ein maritimes Center und der Ausbau des Hafens: Dieser zählt mit einer Wassertiefe von 7,5 bis 8 Metern zu den tiefsten Yachthäfen Deutschlands und soll auch größeren Schiffen Platz bieten - mit Yachten bis zu einer Länge von rund 35 Metern wird gerechnet. Seit 2017 wird mit dem Bau der Marina im Südbereich begonnen, die 200 Yachten Platz bieten soll. Das „Wunschdenken“ des Hafen-Investors sei, die Yachten ohne Umklappen von Antennen oder Persenning in die Hallen zu bekommen. Da der Weg der Boote ins Trockendock die Promenade kreuzt, müsse an dieser Stelle im Südbereich dann eine Klappbrücke errichtet werden, die die Promenade dort unterbricht und den Schiffen die Durchfahrt ins Winterlager ermöglichen soll.
Auch im Nordbereich ist ein weiterer Yachthafen mit ca. 120 Liegeplätzen in Planung.

Es bleibt also spannend in Port Olpenitz!

Der Freizeitwert an diesem Küstenabschnitt der deutschen Ostsee dürfte aber wohl auch so schon ziemlich einzigartig sein und in dieser Form nirgendwo anders mehr erreicht werden!!

 

Ich selbst jedenfalls fühle mich hier mit meiner Kaufentscheidung und meinen drei bisherigen Ferienobjekten  Ferienhaus STRAND HUS ,
Ferienwohnung BRIGANTINE 33
  und  Ferienwohnung KAPTEINS's LOUNGE  überaus wohl ...
Und habe mit meinem Schwimmenden Haus ANTARES ONE sogar noch ein weiteres faszinierendes Ferienhaus erworben! 2 weitere, das LOOTSEN HUS und das SKIPPER HUS, wurden zudem in 2017 fertiggestellt.

Mit einer (wesentlichen) optischen oder akustischen Beeinträchtigung meiner Urlaubsgäste in den beiden Ferienwohnungen in den "Hafenhäusern am Kaianleger" oder aber in meinem Ferienhaus in den "Weißen Strandvillen" war und ist hier auf alle Fälle aber NICHT zu rechnen, ebensowenig im "Schwimmenden Ferienhaus" und den beiden neuesten Objekten -

alle weiteren Projekte sind weit entfernt von meinen eigenen Feriendomizilen!!!

 

Und hier die aktuelle Planung der Bauabschnitte
(Stand 8/ 2017/ Info HELMA Ferienimmobilien):

1. BA: 36 Ferienobjekte am Kaianleger (bereits erstellt)

2. BA: ca. 200 Ferienhäuser (ggf mit Hotel) - Bau der ersten Häuser hat begonnen
siehe Neue Projekte

3. BA:  ca. 90 Ferienhäuser am Schleiufer bzw. Hafen (ein Großteil der  Häuser sind erstellt) sowie 60 Schwimmende Häuser im Hafenbecken (45 dieser "Hausboote" sind ebenfalls schon fertig), siehe Neue Projekte

4. BA: ca. 160 hochwertige Ferienwohnungen

5. BA: Promenade, ca. 125 Ferienwohnungen mit ca. 25 Gewerbeeinheiten, Parkanlage

6. BA: ca. 270 Ferienhäuser im Ferienpark/ Südbereich (1. Bauabschnitt nahezu fertig)

BA „Marina": Grundstück wurde bereits an einen Investor/Betreiber verkauft, der Werft, Bootshallen und Hafenmeisterei bauen und betreiben wird (ab ca. 2018)

BA „Steganlage":  Marina mit ca. 300 Liegeplätzen

 

 

Den Baufortschritt kann per Webcam hier beobachtet werden:
Webcams aus OstseeResort Olpenitz/ Helma Ferienimmobilien

 

 

 

.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!